Über die Equal eSports Initiative:

Die Equal eSports Initiative ist eine gemeinsame Bewegung der Deutschen Telekom AG, SK Gaming und der esports player foundation. Im September 2021 ins Leben gerufen, engagieren wir uns für mehr Vielfalt, Inklusion und Chancengleichheit im Esports.

Langfristig wollen wir Frauen und nicht-binären Talenten ermöglichen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, Mixed Teams normalisieren und ihnen die Anerkennung geben, die sie verdienen.

Equal eSports Talentförderung:

Wir wollen beweisen, dass Frauen und nicht-binäre Spieler*innen genauso gut sind wie männlich gelesene Spieler. Mit der Initiative rücken wir Esports mehr in die Mitte der Gesellschaft und geben dir die Möglichkeit, sich noch mehr in den Fokus von professionellen Teams zu spielen, um langfristig Mixed-Teams zu etablieren. 

Seit 2021 fördern wir mit der Equal eSports Talentförderung europäische Spieler*innen, die sich als Frauen oder nicht-binäre Personen identifizieren. Im dritten Jahr fördern wir insgesamt 22 Spieler*innen in den Titeln League of Legends und Brawl Stars. Die 22 Spieler*innen stammen aus 11 verschiedenen europäischen Ländern und werden für 12 Monate mit einem Fördervolumen von 30.000 € pro Spieler*in gefördert. 

Die Förderung umfasste alle Förderbausteine der esports player foundation, mitunter ingame Coaching, sportpsychologische Betreuung, regelmäßiges Fitness Training, Hardware-Support, ein Mentorinnen Programm und vieles mehr. Dazu gehörten zwei jeweils 7-tägige Bootcamps, in denen die Talents wichtige Routinen für ihre Karriere als Leistungssportler*in verinnerlichen sollten.